Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg

Die Rauchmelder­pflicht Baden-Württemberg gilt seit 22.7.2013 für Neubauten, Umbauten sowie Bestands­bauten in Schlaf- und Kinder­zimmern sowie in Fluren und Treppen inner­halb von Wohnungen, die als Rettungs­wege gelten. Die Nach­rüst­pflicht für Bestands­bauten endete am 31.12.2014. Das bedeutet, wer bis jetzt noch nicht seine Wohnung mit Rauchmeldern nachgerüstet hat, sollte dies tun. Auf dieser Seite finden sie entsprechende Modelle, welche von der Stiftung Warentest und Amazonkunden empfohlen wurden.

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg

Besonderheit: Der unmittel­bare Besitzer (Bewohner/Mieter) des Hauses oder der Wohnung ist dafür verantwort­lich, dass der installierte Rauchmelder betriebs­bereit ist, es sei denn, der Eigentümer über­nimmt diese Verpflichtung selbst.

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg

Geregelt ist die Rauchmelder­pflicht Baden-Württemberg in Paragraf 15 Absatz 7 der Landes­bau­ordnung für Baden-Württem­berg (LBO): „Aufenthalts­räume, in denen bestimmungs­gemäß Personen schlafen, sowie Rettungs­wege von solchen Aufenthalts­räumen in derselben Nutzungs­einheit sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so einge­baut oder angebracht werden, dass Brandrauch früh­zeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentüme­rinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude waren verpflichtet, diese bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicher­stellung der Betriebs­bereitschaft obliegt den unmittel­baren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer über­nimmt die Verpflichtung selbst.“

Erfahren sie hier alles über die aktuelle Rauchmelderpflicht Berlin

Hier geht es zurück zur Rauchmelderpflicht Bayern

Ähnliche Artikel:

Schützen auch Sie IHR Leben

und IHR Eigentum!

Schlimmeres konnte durch den Testsieger erst kürzlich am 13.03.2016 bei einem zufriedenen Amazon Kunden durch den Alarm verhindert werden!

Testsieger 2016

Rauchmelder Ei650